Datenschutzerklärung

Stand: Oktober 2020

Wir als Heraeus Bildungsstiftung und Betreiberin der Internetseite www.heraeus-bildungsstiftung.de (im Folgenden „Website“) nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, in welchem Umfang und zu welchem Zweck wir von Ihnen personenbezogene Daten auf unserer Website erheben und verarbeiten.

I.        Allgemeines; Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet werden. Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person”) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann (vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO).

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (vgl. Art. 4 Nr. 2 DSGVO).

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (vgl. Art. 4 Nr. 3, Halbsatz 1 DSGVO).

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet (vgl. Art. 4 Nr. 8 DSGVO).

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten (vgl. Art. 4 Nr. 10 DSGVO).

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist (vgl. Art. 4 Nr. 11 DSGVO).

II.       Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist die:

Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung

– Heraeus Bildungsstiftung –

Stresemannstraße 11
63450 Hanau

Tel.: 06181 428938-0
Fax: 06181 428938-90
info@heraeus-bildungsstiftung.de
www.heraeus-bildungsstiftung.de

Wir kommen mit dieser Datenschutzerklärung unseren Informationspflichten hinsichtlich Umfang und Zwecken der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Art. 12 – 14 DSGVO nach.

III.      Kontakt und Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Einsicht und Aktualisierung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen zum Datenschutz auf unserer Website haben, wenden Sie sich bitte über unsere oben angegebene E-Mail-Adresse oder postalisch unter der oben angegebenen Adresse jederzeit an uns.

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie erreichen

per E-Mail:      datenschutz@heraeus-bildungsstiftung.de oder

per Post:         Datenschutzbeauftragter

c/o Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung
– Heraeus Bildungsstiftung –
Stresemannstraße 11
63450 Hanau

IV.     Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Umfang und Art der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unterscheiden sich je nachdem, ob Sie über unsere Website mit uns in Kontakt treten, unsere auf der Website angebotenen Dienstleistungen nutzen, unsere Website rein informatorisch nutzen oder unsere Social Media Auftritte besuchen. Im Hinblick auf die nachstehend beschriebenen Datenverarbeitungsprozesse können Sie jederzeit Ihre Betroffenenrechte (hierzu unter Ziffer XI) geltend machen.

1.       Erhebung unter Ihrer Mitwirkung

Wir erheben und speichern im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website Ihre personenbezogenen Daten dann, wenn Sie uns diese von sich aus zur Verfügung stellen, z.B. im Rahmen einer E-Mail-Anfrage.

Stets ist es Ihre freie Entscheidung, ob Sie uns Ihre Daten zu den betreffenden Zwecken mitteilen. Soweit es die Natur Ihres Anliegens ermöglicht, können Sie uns gegenüber auch anonym bzw. unter der Verwendung eines Pseudonyms auftreten. Grundsätzlich werden wir Ihre Daten nur so lange speichern, wie es für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, soweit wir nicht gesetzlich zu einer weiteren Speicherung berechtigt oder verpflichtet sind.

Im Folgenden möchten wir Sie über Datenverarbeitungen auf unserer Website informieren:

a)      Anfragen via Kontaktformular oder per E-Mail

Wenn Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten, werden die von Ihnen in die entsprechenden Eingabefelder eingegebenen personenbezogenen Daten erhoben und gespeichert. Hierzu gehören insbesondere die folgenden Angaben:

  • Vor- und Nachname*
  • E-Mail-Adresse*
  • etwaige personenbezogene Daten im Nachrichtenfeld bzw. in der E-Mail.

Die Kontaktaufnahme über das Kontaktformular ist ohne Angabe der Daten, die mit einem *-Zeichen in der Anmeldemaske gekennzeichnet sind, nicht möglich. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Ist Ihr Anliegen dienstleistungsbezogen (z.B. Klärung von Anliegen zu Präsenz- und Onlineseminaren etc.), dann verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Nach Zweckfortfall werden wir die betreffenden Daten löschen. Auch im Hinblick auf diese Datenverarbeitung können Sie jederzeit Ihre Betroffenenrechte (hierzu unter Ziffer XI) geltend machen, insbesondere der entsprechenden Datenverarbeitung widersprechen.

b)      Registrierung für Seminare

Sie können sich auf unserer Website unter Angabe von personenbezogenen Daten für Präsenz- und/oder Onlineseminare registrieren. Bei Anmeldung über das Kontaktformular erklären sie durch Ankreuzen einer Checkbox und die Betätigung des „Absenden“-Buttons, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen haben.

Bei der Anmeldung für Seminare werden insbesondere die folgenden personenbezogenen Daten erhoben:

  • Titel
  • Anrede*
  • Vor- und Nachname*
  • Adresse (privat)*
  • E-Mail-Adresse (privat)*
  • Geburtstag
  • Telefonnummer (privat und geschäftlich)
  • die Schule, in der Sie tätig sind, Ihre Funktion in der Schule*
  • und Ihre Unterrichtsfächer
  • Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Die Anmeldung ohne Angabe der Daten, die mit einem *-Zeichen in der Anmeldemaske gekennzeichnet sind, ist nicht möglich. Soweit die Offenlegung personenbezogener Daten uns gegenüber in Zusammenhang mit der Durchführung eines zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertragsverhältnisses erfolgt oder von Ihnen vorvertragliche Maßnahmen, wie etwa für die Registrierung für ein Seminar, angefordert worden sind, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Erfolgt eine Anmeldung zu einem Präsenzseminar für mehrere Personen durch einen Ansprechpartner, so trägt der Ansprechpartner als Vertragspartner die Verantwortung für die Rechtmäßigkeit der Übermittlung personenbezogener Daten zu Zwecken der Buchung und Durchführung des Seminars wie beschrieben und informiert die betroffenen Personen über die Datenverarbeitungsprozesse und ihre Rechte (siehe hierzu Betroffenenrechte unter Ziffer XI).

Wenn Sie an einem unserer Seminare oder an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen und hierbei Ihre E-Mail hinterlegt haben, kann diese durch uns auch für den Versand unseres Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall versenden wir mit dem Newsletter Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters ist in diesem Fall § 7 Abs. 3 UWG sowie Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Auch in diesem Fall haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich vom Newsletterversand abzumelden (Art. 21 DSGVO), Hierfür folgen Sie entweder dem Abmeldelink in der jeweiligen Werbe-E-Mail oder schicken uns eine E-Mail an info@heraeus-bildungsstiftung.de.

c)     Abonnement unseres Newsletters und/oder Empfang von Einladungen zu Veranstaltungen
aa) Anmeldung zum Newsletter und/oder Empfang von Einladungen zu Veranstaltungen

Sie können auf unserer Website oder durch Anmeldung im Rahmen einer unserer Seminare oder Veranstaltungen den Newsletter unserer Stiftung und/oder Einladungen zu Veranstaltungen durch Ankreuzen einer Checkbox und die Betätigung des „Anmelde“-Buttons mit folgendem Text zu abonnieren:


Einwilligungserklärung zum Newsletter Abonnement

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und verstanden. Ich bin damit einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zum Zwecke der Versendung des Newsletters gemäß der Ziffer IV. 1b) der Datenschutzhinweise verarbeitet werden. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit von mir widerrufen werden


 

Zu diesem Zweck erheben wir die E-Mail-Adresse der betroffenen Person und gegebenenfalls weitere freiwillige Angaben zur Anrede, Titel, Vor- und Nachname zum Zwecke der Personalisierung des Newsletters.

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse folgt unserem berechtigten Interesse, Ihnen nach Anmeldung zur Durchführung des Double-Opt-In-Verfahrens eine Bestätigungs-E-Mail zukommen zu lassen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). In der Bestätigungs-E-Mail bitten wir Sie, die Registrierung des Newsletters zu bestätigen, um sicherzustellen, dass Sie den Empfang des Newsletters autorisiert haben.

Falls Sie die Anmeldung bestätigen und damit Ihre Einwilligung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) zum Versand des Newsletter erteilen, werden wir die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten zur Durchführung des Anmeldeprozesses, den Versand und die Auswertung (Entwicklung der Anmeldezahlen, Öffnungsraten und Klickraten) unserer Newsletter verwenden.

Um Ihre Einwilligung in den Versand des Newsletters zu dokumentieren, speichern wir bei der Anmeldung und der Bestätigung im Douple-Opt-In-Verfahren Ihre IP-Adresse sowie den Zeitpunkt der Anmeldung  bzw. der Bestätigung. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die dem Endgerät der betroffenen Person zugewiesenen IP-Adresse zum Zeitpunkt der Anmeldung sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Wenn Sie hingegen Ihre Anmeldung nicht bestätigen, wird Ihre Anmeldung automatisch gelöscht, wenn mit einem erfolgreichen Abschluss des Double-Opt-In-Verfahrens nach unserer Erfahrung nicht mehr zu rechnen ist.

bb) Inxmail

 Für die Durchführung des Anmeldeprozesses, den Versand und die Auswertung unserer Newsletter bzw. Einladungen für Veranstaltungen bedienen wir uns des Serviceanbieters Inxmail, der von der deutschen Anbieterin Inxmail GmbH, Wentzingerstraße 17, 79106 Freiburg („Inxmail“) angeboten wird.

Zu statistischen Zwecken führt Inxmail in unserem Auftrag ein anonymisiertes (bzw. nur nach Ihrer ausdrücklichen Genehmigung personalisiertes) Link-Tracking durch.  Die aktuellen Datenschutzbestimmungen der Inxmail können Sie unter https://www.inxmail.de/datenschutz einsehen.

Der Einsatz von Inxmail als Servicedienstleister und die damit einhergehende Datenübermittlung erfolgt auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses i.S.d. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO an einem zentral koordinierten und wirtschaftlich vernünftigen Angebot eines interessengerechten Newsletters durch einen professionellen Anbieter. Sie können dem Einsatz von Inxmail als Auftragsverarbeiter widersprechen (Art. 21 DSGVO). In diesem Fall können wir Ihnen den Newsletter aber aus technisch-organisatorischen Gründen nicht mehr zukommen lassen.

 cc) Abmeldung vom Newsletter und/oder der Event-Liste

Sollten Sie den Newsletter bzw. Einladungen zu Veranstaltungen nicht mehr erhalten wollen, können Sie dem Erhalt des Newsletters jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO) oder die zugrundeliegende Einwilligung widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO) und diesen damit abbestellen. Klick Sie dazu auf den im Newsletter enthaltenen Link. Sie werden dann durch den Abmeldeprozess geführt. Alternativ können Sie uns Ihren Widerspruch gegen den Newsletter-Erhalt auch per E-Mail an datenschutz@heraeus-bildungsstiftung.de übermitteln.

d)      Durchführung von Online-Befragungen
 aa) Versendung eines Umfragelinks und Teilnahme

Wir nutzen Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse auch, um Ihnen eine Einladung zur Teilnahme an einer Online-Umfrage zuzusenden. Hierfür senden wir Ihnen per E-Mail einen Umfragelink, mit dem Sie zur Online-Befragung weitergeleitet werden.

Sofern Sie zur Teilnahme an der Online-Umfrage ihr ausdrückliche Einwilligung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) erteilt haben, erfassen wir im Rahmen der Online-Befragung Ihre Antworten auf einzelne Fragen. Die Teilnahme an der Online-Befragung sowie die Beantwortung einzelner Fragen ist freiwillig. Sie haben jederzeit die Möglichkeit die Befragung durch das Schließen des Browserfensters abzubrechen. Die bis dahin angegebenen Antworten werden in der Auswertung der Ergebnisse jedoch berücksichtigt. Die bis dato angegebenen Antworten werden dem Autor zur Verfügung gestellt. Anhand der Befragungs-Ergebnisse werden Auswertungen erstellt, die keinen Bezug zu Ihrer Person haben. Wir werden Ihre Antworten nicht zur Bewertung Ihrer Person nutzen und Ihre Antworten nicht zusammen mit den Sie identifizierenden Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse) speichern.

Als Teilnehmer einer Umfrage können Sie uns jederzeit kontaktieren und Ihre erteilte Einwilligung für die Zukunft widerrufen (Art. 21 DSGVO) und um die Löschung ihrer getätigten Umfragedaten, einschließlich personenbezogener Daten, falls erhoben, bitten. Eine nachträgliche Korrektur einzelner Antworten nach Absenden der Umfrage ist jedoch nicht möglich.

bb) SurveyMonkey

Für die Durchführung der Online-Befragungen nutzen wir den Anbieter „SurveyMonkey“, eine Umfrage-Plattform des Betreibers SurveyMonkey Inc., One Curiosity Way, San Mateo, CA 94403, USA (im Folgenden „SurveyMonkey“).

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die SurveyMonkey Europe UC (2nd Floor, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Irland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche.

Im Verlauf der Online-Befragung erhebt SurveyMonkey Daten über das Gerät und die Anwendung, das bzw. die Sie für die Teilnahme an der Umfrage einsetzen. Dazu gehört die IP-Adresse, die Version Ihres Betriebssystems, der Gerätetyp sowie Informationen zu System und Leistung und zum Browsertyp. Wenn Sie an der Umfrage durch ein Mobilgerät teilnehmen, erfasst SurveyMonkey auch die UUID des Geräts. SurveyMonkey benutzt zudem sog. Tracking-Services von Drittanbietern, die wiederum Cookies und Page-Tags einsetzen. SurveyMonkey verarbeitet diese Daten zum Zweck der Verbesserung seiner Services und Steigerung der Benutzerfreundlichkeit, um so einen optimalen Ablauf der Umfrage zu gewährleisten.

SurveyMonkey speichert Ihre vorstehend genannten Daten auch auf den Servern von SurveyMonkey in den USA. SurveyMonkey wird Sie jedoch nicht selbst anschreiben und Ihre Daten auch nicht ohne entsprechende Rechtfertigung an Dritte weitergeben.

Wir haben mit SurveyMonkey einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 DSGVO mit EU Standard-Vertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten.

Die weiteren Zweck und der Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch SurveyMonkey sowie Ihre diesbezüglichen Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung von SurveyMonkey unter https://de.surveymonkey.com/mp/legal/privacy-policy/.

e)      Durchführung von Onlineseminaren

Wir nutzen zur Durchführung von Online-Meetings wie z. B. Telefonkonferenzen, Videokonferenzen, Online-Seminaren oder Webinare etc. (im Folgenden zusammen auch „Online-Meetings“) diverse Videokonferenzsysteme und Online-Plattformen für Teamarbeiten.

Wir nutzen insbesondere die folgenden Videokonferenzsysteme und Online-Plattformen (im Folgenden „Anbieter“):

  • Zoom – ein Service des Anbieters Zoom Video Communications Inc., 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113;

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Zoom finden Sie in der Datenschutzerklärung von Zoom unter: https://zoom.us/de-de/privacy.html.

  • Sykpe und Microsoft Teams – Dienste des Anbieters Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052, USA

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Microsoft erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement und speziell für Microsoft Teams unter https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Microsoft Ireland Operations Ltd. (The Atrium Building Block B, Carmanhall Road, Sandyford Business Estate, Dublin 18, Ireland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche.

Sobald Sie die Website des jeweiligen Anbieters aufrufen, ist der jeweilige Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Website ist regelmäßig für die Nutzung des Videokonferenzsystems der Online-Plattform erforderlich, um sich die Software für die Nutzung herunterzuladen. Alternativ bieten die Anbieter auch Apps an, in denen Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten eingeben. Wenn Sie die jeweilige App/ Software des Anbieters nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen ggf. auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website des Anbieters finden.

Bei der Nutzung von Videokonferenzssystemen und Online-Plattformen werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen.

Folgende personenbezogene Daten können unter Umständen bei der Nutzung der Anbieter Gegenstand der Verarbeitung sein:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort, Profildaten wie Nutzername (optional);
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen;
  • Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem Online-Meeting teilzunehmen, müssen Sie regelmäßig zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Unter Umständen kann es erforderlich sein, dass Sie sich ein Nutzerkonto bei dem jeweiligen Anbieter erstellen müssen. In diesem Fall werden die Kundendaten regelmäßig durch den Anbieter auch für eigene Zwecke genutzt.

Wenn wir Online-Meetings aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um Ihre Einwilligung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem im Online-Meeting angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Online-Seminaren und Webinare können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung dieser Veranstaltung auch die gestellten Fragen von Teilnehmenden verarbeiten.

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der Heraeus Bildungsstiftung verarbeitet werden, ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Zoom sein, so ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Seminaren.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online Veranstaltungen Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, soweit die Veranstaltungen im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Da es sich bei den Anbietern der Videokonferenzsysteme um Anbieter aus den USA handelt, findet eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten regelmäßig auch in einem Drittland statt. Wir haben mit den Anbietern aus diesem Grund einen Auftragsverarbeitungsvertrag, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht und zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen. Danach haben sich die Anbieter zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet und ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

Die kommunikationsbezogenen Meta-Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr für die Erbringung oder Aufrechterhaltung des Dienstes erforderlich sind.

2.       Erhebung ohne Ihre Mitwirkung

Wir erfassen mit jedem Aufruf der Website durch eine betroffene Person allgemeine Informationen. Diese allgemeinen Informationen werden in den sogenannten Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können

  • der verwendete Browsertyp und dessen Version,
  • das verwendete Betriebssystem,
  • die Website, von welcher die betroffene Person auf unsere Website gelangt ist,
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Website,
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) und
  • der Internet-Service-Provider der zugreifenden betroffenen Person.

Diese Daten sind technisch notwendig zum Betrieb unserer Website auf dem Webserver.  Zudem ist die kurzfristige Speicherung von Log-Files sachdienlich, um nachträglich Angriffsversuche auf Webserver oder etwaigen Missbrauch aufzuklären. Unser berechtigtes Interesse an dieser Datenverarbeitung besteht demnach darin, Ihnen unser Angebot auf Basis dieser Gegebenheiten anbieten zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie hierfür nicht mehr erforderlich sind. Bei der Erhebung und Nutzung dieser Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen erhobenen personenbezogenen Daten gespeichert.

3.       Cookies, Webanalysedienste, Tracking
a) Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die dazu dienen, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computer abgelegt und gespeichert werden.
Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Websites und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Websites und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann somit über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Website im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Website wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Website zu erleichtern. Der Benutzer einer Website, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Website erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Website und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird.

Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Website jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers und durch Versagung Ihrer Einwilligung verhindern und damit dem Speichern von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gespeicherte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Bitte beachten Sie dabei aber, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Websites nutzen können.

Den Einsatz von Cookies, die nicht zum Betrieb der Website erforderlich sind, können Sie verhindern, indem Sie nicht in die Nutzung solcher Cookies einwilligen. Auch wenn Sie in die Nutzung solcher Cookies eingewilligt haben, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen und damit verhindern, dass weitere personenbezogene Daten erhoben werden.

b) Google Universal Analytics

Auf unserer Website wird Google Universal Analytics eingesetzt, ein Webanalysedienst der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA („Google“).

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche.

Sofern Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) setzt Google Universal Analytics zur Erbringung seiner Dienstleistung sog. „Cookies“ ein. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Da wir die Nutzung des Tools so eingestellt haben, dass keine Ihnen zugeordnete User-ID angelegt wird, werden Ihre Daten, Sitzungen und Interaktionen nicht über die genutzten Endgeräte hinweg einer auf pseudonymer Basis angelegten User-ID zugeordnet. Ihr Nutzungsverhalten wird damit auch nicht auf Basis einer solchen User-ID geräteübergreifend ausgewertet.

Auf Grund der Aktivierung der IP- Anonymisierung („IP-Masking“) auf unserer Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur ausnahmsweise wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Außerdem haben wir zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus mit Google EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen, nach denen Google sich zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet und ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Google nutzt die durch den Cookie-Einsatz gewonnenen Informationen in unserem Auftrag, um Ihre Benutzung unserer Website zu analysieren, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Darüber hinaus ist Google berechtigt die gewonnen Informationen auch für eigene Zwecke zu verarbeiten. Aus diesem Grund setzen wir die Dienste von Google auf unserer Website nur dann ein, wenn Sie dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO). Eine erteilte Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (bis zum Widerruf) nicht berührt.

Außerdem können Sie die Cookie-Speicherung durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. Wir dürfen Sie jedoch darauf hinweisen, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können. Weiterhin können Sie die Erfassung und Verarbeitung der zuvor beschriebenen Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Wenn Sie unsere Website mit verschiedenen Browsern/Endgeräten nutzen, müssen Sie die beschriebenen Schritte bei allen Browsern/Endgeräten verhindern. Weitere Informationen zum Datenschutz beim Einsatz von Google Universal Analytics finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/2838718?hl=de&ref_topic=6010376.

Weitere Informationen zum Schutz Ihrer Daten beim Einsatz von Google-Diensten finden Sie auch unter den folgenden Links:

www.google.com/analytics/terms/de.html

www.google.de/intl/de/policies/

c) Google Maps

Diese Webseite nutzt außerdem Google Maps zur Darstellung interaktiver Karten und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen. Google Maps ist ein Kartendienst von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, California 94043, USA (“Google”).

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) der für Ihre Daten zuständige Verantwortliche.

Sofern Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) hierfür erteilt haben können durch die Nutzung von Google Maps Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse und der im Rahmen der Routenplanerfunktion eingegebenen (Start-) Adresse an Google in den USA übertragen werden. Aus diesem Grund haben wir zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus mit Google EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen, nach denen Google sich zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet.

Wenn Sie eine Website unseres Internetauftritts aufrufen, die Google Maps enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Karteninhalt wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Website eingebunden. Die Datenübermittlung erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob ein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Für den Fall, dass Sie eine derartige Zuordnung nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen.

Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung. Die weiteren Zweck und der Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unsere Website Daten über Sie erhebt, können Sie Ihre erteilte Einwilligung selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (bis zum Widerruf) nicht berührt. Außerdem können Sie die Cookie-Speicherung durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. Wir dürfen Sie jedoch darauf hinweisen, dass Sie in diesem Fall die Google Maps Kartenfunktion nicht nutzen können.

Weitere Informationen zu den Zwecken und dem Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google und die Ihnen zustehenden Rechte sowie Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre findest Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

d) OpenStreetMap

Wir nutzen außerdem auf unserer Website das Open-Source-Mapping-Werkzeug OpenStreetMap („OSM“). Anbieter ist die OpenStreetMap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge CB4 0WS, United Kingdom.

Sofern Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) hierfür erteilt haben, wird durch die Nutzung von OpenStreetMap über einen Cookie Ihre IP Adresse an einen Server von OpenStreetMap übertragen und dort gespeichert. Aus diesem Grund haben wir zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus mit OMS EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen, nach denen OMS sich zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet.

Wenn Sie nicht möchten, dass OSM über unsere Website Daten über Sie erhebt, können Sie Ihre erteilte Einwilligung selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (bis zum Widerruf) nicht berührt. Außerdem können Sie die Cookie-Speicherung durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. Wir dürfen Sie jedoch darauf hinweisen, dass Sie in diesem Fall die OMS Kartenfunktion nicht nutzen können.

Weitere Informationen zu den Zwecken und dem Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch OSM und die Ihnen zustehenden finden Sie unter: wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Datenschutz

und hier wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Legal_FAQ

e) Verwendung von YouTube-Videos

Auf unserer Website sind Funktionen des Dienstes YouTube eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch YouTube, LLC, das von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, betrieben wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von YouTube bzw. entsprechende Google Erläuterungen.

Die von uns genutzten Inhalte sind auf http://www.YouTube.com gespeichert und von unserer Website aus direkt abspielbar, wenn Sie als betroffene Person der Erhebung von personenbezogenen Daten beim Abspielen der Videos durch YouTube einwilligen (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs. 1 a) DSGVO). Ihre personenbezogenen Daten werden an YouTube nur übertragen, wen Sie die Videos abspielen.

Durch den Besuch auf der Website und das Abspielen der Videos erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden personenbezogene Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Für den Fall, dass Sie eine derartige Zuordnung nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen.

YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für eigene Zwecke, wie etwa Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu. Das Widerspruchsrecht muss gegenüber YouTube erklärt werden. Wir haben in diesem Zusammenhang auf die Erhebung und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten keinen Einfluss.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie zur Verarbeitung und zum Schutz Ihrer Daten bei der Nutzung von YouTube finden Sie unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Ihre personenbezogenen Daten können von Google zur Verarbeitung in die USA übermittelt werden.. Außerdem haben wir zur Gewährleistung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus mit Google EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO) geschlossen, nach denen Google sich zur Einhaltung des europäischen Datenschutzes verpflichtet und ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

4.       Social Media Plattformen
a) Facebook

 Wir betreiben außerdem eine Facebook-Seite, um unsere Stiftung auf dieser Plattform darzustellen, dort Informationen bereitzuhalten und um mit Ihnen als Besucher und Benutzer unserer Facebook-Seite in Kontakt zu treten. Als Betreiber dieser Facebook-Seite sind wir gemeinsam mit dem Betreiber der Plattform, der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland Verantwortliche.

Beim Besuch unserer Facebook-Seite werden personenbezogene Daten durch die Verantwortlichen verarbeitet. Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit auf Grundlage einer Vereinbarung zwischen gemeinsam Verantwortlichen gemäß Art. 26 DSGVO, die Sie hier einsehen können: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt und auf welche Weise sie verarbeitet werden.

Wir selbst erheben personenbezogene Daten, wenn Sie z. B. Messenger-Kontakt zu uns aufnehmen (Nutzername, ggf. personenbezogene Daten, die sich aus Ihrer Nachricht ergeben). Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Von einer abschließenden Bearbeitung gehen wir aus, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Darüber hinaus analysieren wir die Aufrufe und Interaktionen auf unserer Facebook-Seite. Hierzu erstellt Facebook Nutzungsprofile und stellt uns ausschließlich anonyme Daten in Form von Seiten-Insights zur Verfügung („Seiten-Insights“): https://www.facebook.com/business/a/page/page-insights.

Hierbei handelt es sich um zusammengefasste Daten, durch die wir Aufschluss darüber erlangen können, wie Personen mit unserer Seite interagieren. Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf bzw. mit unserer Seite und ihren Inhalten erfasst werden. Dies dient gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimierten Darstellung unseres Angebots und effektiver Kommunikation mit den Kunden und Interessenten.

Bitte beachten Sie, dass bei Nutzung und Aufruf unserer Facebook-Seite Ihre personenbezogenen Daten neben der Heraeus Bildungsstiftung außerdem auch von Facebook verarbeitet werden. Für die Verarbeitung von Insights-Daten sind die Heraeus Bildungsstiftung und Facebook gemeinsam Verantwortliche. In welcher Weise Facebook Insigts-Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, liegt in der Verantwortung von Facebook.

In Bezug auf Datenverarbeitungen über unsere Facebook-Seite haben Sie die Möglichkeit, Ihre Betroffenenrechte (siehe hierzu nachfolgend Ziffer XI) neben der Heraeus Bildungsstiftung auch gegenüber Facebook geltend zu machen. Weitere Informationen finden sich hierzu in den Datenverwendungsrichtlinien von Facebook, unter http://de-de.facebook.com/about/privacy.

Über die zuvor beschriebenen Verarbeitungen hinaus verarbeitet Facebook Ihre Daten außerdem für Analyse- und Werbezwecke bzw. um personalisierte Werbung auszuspielen. Dabei setzt Facebook nach unserem Kenntnistand auch Cookies, Pixel oder andere Techniken ein, die Ihr Nutzungsverhalten (auch über verschiedene Endgeräte hinweg) speichern. Dadurch kann Facebook im Rahmen seiner eigenen Plattform sowie auf Drittseiten zielgerichtete Werbung ausspielen. Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von Facebook auch in die USA und andere Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook genau erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar: http://de-de.facebook.com/about/privacy.

Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/full_data_use_policy.

Facebook bietet außerdem Mitgliedern von Facebook die Möglichkeit an, bestimmten Datenverarbeitungen zu widersprechen; diesbezügliche Hinweise und Opt-Out-Möglichkeiten finden sich unter https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Den Datenschutzbeauftragten von Facebook können Sie über das von Facebook bereitgestellte Online-Kontaktformular unter https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970 kontaktieren.

Die zuständige Aufsichtsbehörde für Facebook Ireland Ltd. ist die Data Protection Commission, 21 Fritzwilliam Square South, Dublin 2, D02 RD28, Irland (https://www.dataprotection.ie/en/contact/how-contact-us).

b) YouTube Chanel

Einige Websites unseres Angebotes enthalten Links zu unserem Angebot auf YouTube. Für den Fall, dass Sie einem Link auf YouTube folgen, weisen wir darauf hin, dass YouTube die Daten seiner Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse) entsprechend seiner eigenen Datenverwendungsrichtlinien abspeichert und für geschäftliche Zwecke nutzt. Wir haben weder Einfluss auf die Erhebung von Daten durch YouTube, noch auf die bei YouTube bestehenden Datenverarbeitungsvorgänge. Auch sind uns weder der Umfang der Datenerhebung noch die Zwecke der Verarbeitung oder die hinterlegten Speicherfristen bekannt. Eine Weiterleitung der Daten, auch an Dritte außerhalb der EU, kann daher nicht ausgeschlossen werden.

Die Datenschutzerklärung von YouTube können Sie unter https://www.gstatic.com/policies/privacy/pdf/20190122/f3294e95/google_privacy_policy_de_eu.pdf einsehen.

Zur Auswertung des Nutzerverhaltens erhebt YouTube personenbezogene Daten. Einen bestimmten Teil dieser Daten stellt YouTube den Betreibern von YouTube-Kanälen, wie der Heraeus Bildungsstiftung, in anonymisierter Form zur Verfügung. Dabei handelt es sich um demografische Daten wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Wohnort, Land oder Muttersprache ohne jedweden Bezug zu identifizierbaren Personen. Die Heraeus Bildungsstiftung kann dadurch keinen Besucher des YouTube-Kanals identifizieren.

Zudem werden der Heraeus Bildungsstiftung Statistiken über die Quelle des Aufrufs des YouTube-Kanals, die Art des Endgerätes, über das ein Zugriff erfolgte, oder über die Seitenaufrufe zur Verfügung gestellt. Als Betreiber dieses Kanals erhält die Heraeus Bildungsstiftung auch Statistik-Daten (sog. Insights) von YouTube. Über diese Daten können keine Rückschlüsse auf den jeweiligen Besucher gezogen werden. Auch können diese erhaltenen statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Abonnenten verknüpft werden. Wir können dabei lediglich die Kategorien der Daten und Besucher vorgeben, nach denen YouTube seine Datensammlung auswertet und in Form der anonymisierten Statistiken zur Verfügung stellt. Diese Daten werden von der Heraeus Bildungsstiftung ausschließlich für die Analyse des Nutzerverhaltens verwendet, damit wir unseren YouTube-Kanal sowie unser Angebot besser auf die Bedürfnisse und Interessen der Besucher ausrichten können. Die Nutzung Ihrer uns von YouTube übermittelten Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Auch wenn Sie als Besucher unseres YouTube-Kanals bei YouTube registriert sind, erhalten wir nur anonymisierte Informationen und Statistiken. Allerdings weisen wir darauf hin, dass in Folge des unmittelbaren Ansteuerns unseres YouTube-Kanals, beispielsweise durch das Auslesen von Logfiles (beispielsweise IP-Adresse) oder das Setzen von Cookies, durch YouTube selbst ein Personenbezug theoretisch möglich ist.

Wenn der Besucher unseren YouTube-Kanal abonniert, fügt YouTube dein Profil der Liste aller Abonnenten dieses Kanals hinzu. Diese Liste wird uns überlassen. In dieser Liste sind aber nur die Daten enthalten, die öffentlich sind, d.h. Informationen, die von Ihnen über Ihre YouTube-Einstellungen freiwillig mit anderen Nutzern angegeben und somit geteilt werden. Welche dies konkret sind, entscheiden Sie in Ihren YouTube-Einstellungen selbst. Darüber hinaus haben Sie in Ihren Google-Einstellungen (https://myaccount.google.com/u/1/privacycheckup/1/0?hl=de) die Möglichkeit, Ihre Privatsphäre zu überprüfen.

Unter https://policies.google.com/technologies/product-privacy?hl=de&gl=de finden Sie weiterführende Informationen zu den einzelnen Einstellungsmöglichkeiten.

Zudem können wir Kommentare auf unseren YouTube-Kanälen einzelnen Nutzern zuordnen.

Die Verarbeitung dieser Daten dient dem oben genannten Zweck und erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO auf Grundlage deiner freiwillig erteilten Einwilligung durch die Registrierung und Anmeldung bei YouTube.

c) Instagram

Wir greifen außerdem für unser Angebot auf die technische Plattform und die Dienste von Instagram zurück. Der Instagram-Service ist eines der Facebook-Produkte, die von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland („Instagram“) zur Verfügung gestellt werden. Als Betreiber dieser Instagram-Seite sind wir gemeinsam mit Facebook Verantwortliche. Beim Besuch unserer Instagram-Seite werden personenbezogene Daten durch die Verantwortlichen verarbeitet. Wir haben als Verantwortlicher dieser Seite mit Facebook Vereinbarungen getroffen, welche unter anderem die Bedingungen für eine Nutzung der Instagram-Seite regeln. Maßgeblich sind die Nutzungsbedingungen von Instagram  https://help.instagram.com/581066165581870) sowie die dort am Ende aufgeführten sonstigen Bedingungen und Richtlinien.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt und auf welche Weise sie verarbeitet werden.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Instagram die Daten seiner Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse etc.) speichert und diese ggf. auch für geschäftliche Zwecke nutzt. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung von Instagram finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Instagram unter https://help.instagram.com/519522125107875

Auf die Datenerhebung und die weitere Verarbeitung durch Instagram haben wir keinen Einfluss. Ferner ist für uns nicht erkennbar, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten von Instagram gespeichert werden, inwieweit Instagram bestehenden Löschpflichten nachkommt, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten seitens Instagram vorgenommen werden und an wen die Daten von Instagram weitergegeben werden. Wenn Sie vermeiden möchten, dass Instagram von Ihnen an uns übermittelte persönliche Daten verarbeitet, nehmen Sie bitte auf anderem Wege Kontakt mit uns auf. Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum dieser Website.

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung der funktionsfähigen Instagram-Stiftungsseite bzw. einer bei Instagram verlinkten Website sowie für unsere Inhalte und Leistungen erforderlich oder angemessen ist, etwa bei der Teilnahme an über Instagram veröffentlichten Aktionen, Gewinnspielen o. ä.

Es besteht die Möglichkeit, mit uns über unsere Instagram-Seite entweder durch eine Privatnachricht oder durch einen Kommentar unter einem Bild Kontakt aufzunehmen. So können Sie sich mit Fragen zur Heraeus Bildungsstiftung, unserer Instagram-Seite oder sonstigen Anfragen an uns wenden. Bei deiner Kontaktaufnahme mit uns werden uns insbesondere Ihr Nutzername, der Text der Anfrage und ggf. weitere personenbezogene Daten von Ihnen mitgeteilt. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Kommentare sind öffentlich und für alle anderen Instagram-Nutzer sichtbar.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Von einer abschließenden Bearbeitung gehen wir aus, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Abhängig von den jeweiligen Privatsphäre-Einstellungen der Nutzer bei Instagram können wir außerdem sehen, wenn Sie eine unserer Instagram-Seiten/-Posts/-Kommentare geliked, geteilt oder unsere Instagram-Seite abonniert haben. Auch Kommentare auf unseren Instagram-Seiten können wir Ihnen als Instagram-Nutzer zuordnen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt dabei in der Kommunikation und Interaktion mit Ihnen über Instagram.

Die Art und der Umfang der Erhebung von personenbezogenen Daten bei Besuch einer Instagram-Seite hängen also auch von deinem Verhalten ab und kann von Ihnen beeinflusst werden. Es ist jederzeit möglich, unsere Instagram-Seite zu besuchen, ohne Kommentare zu hinterlassen oder auf „Gefällt mir“ zu klicken. Bitte beachten Sie, dass die interaktiven Funktionen von Instagram nur nach Registrierung möglich sind. Auch diesbezügliche Daten können von Instagram verarbeitet werden.

Außerdem erhalten wir von Instagram über die Funktion „Insights“ statistische Daten über die Besucher auf unseren Instagram-Seiten. Hierbei handelt es sich um zusammengefasste Daten, durch die wir Aufschluss darüber erlangen können, wie Personen mit unserer Seite interagieren. Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf bzw. mit unserer Seite und ihren Inhalten erfasst werden. Anhand dieser Funktion können wir unsere Seite besser analysieren und den Interessen unserer Nutzer anpassen. Unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO am Betrieb unserer Instagram-Seite und Nutzung der Insights liegt darin, effektives Marketing über eine vielgenutzte Plattform zu betreiben. Für die Verarbeitung von Insights-Daten sind die Heraeus Bildungsstiftung und Instagram gemeinsam Verantwortliche. Weitere Informationen zur Funktion „Insights“ finden Sie hier: https://help.instagram.com/788388387972460?helpref=search&sr=1&query=insights&search_session_id=467216b98da9323eb0709a6396417eb7.

Den Datenschutzbeauftragten von Instagram können Sie über das von Facebook bereitgestellte Online-Kontaktformular unter https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970 kontaktieren.

Zuständige Aufsichtsbehörde für den Anbieter Facebook Ireland Limited als Betreiber von Instagram ist die Data Protection Commission, 21 Fritzwilliam Square South, Dublin 2, D02 RD28, Irland (https://www.dataprotection.ie/en/contact/how-contact-us).

 d) Twitter

 Wir betreiben außerdem einen Twitter-Account, um im Wege der Öffentlichkeitsarbeit mit Kurznachrichten auf die Heraeus Bildungsstiftung aufmerksam zu machen, Informationen bereitzuhalten und mit Ihnen als Besucher in Kontakt zu treten. Die Heraeus Bildungsstiftung greift hierfür auf die technische Plattform und die Dienste der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A. („Twitter“) zurück.

Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist die Twitter International Company (One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland) für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Teilen, Bewerten).

Als Nutzer der Twitter-Seite steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, uns per Direktnachricht zu kontaktieren. Die hierdurch von Ihnen übermittelten Daten werden grundsätzlich nur zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens verarbeitet. Die rechtliche Grundlage hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Als Besucher unserer Twitter-Seite haben Sie außerdem die Möglichkeit interaktive Funktionalitäten, z.B. Like-Buttons, Teilen von Beiträgen („re-tweeten“) oder die Kommentarfunktion, zu nutzen. Bei dieser Nutzung sind für uns und auch für andere Nutzer personenbezogene Daten und Informationen sichtbar. Wir haben keinen Einfluss auf die interaktiven Funktionalitäten und die Sichtbarkeit der Nutzeraktivitäten auf unserer Twitter-Seite. Wir weisen darauf hin, dass unsere Twitter-Seite besucht werden kann, ohne die interaktiven Funktionalitäten zu nutzen.

Wir erhalten außerdem Zugang zu bestimmten, nicht-personenbezogenen Daten über z.B. Tweet-Aktivitäten, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Tweet. Wir nutzen bspw. die bei Twitter eingegebenen Daten, insbesondere den Nutzernamen und die veröffentlichten Inhalte, z.B. indem wir Ihre Tweets „re-tweetet“, auf diese antwortet oder Tweets verfasst, die auf Ihren Account verweisen. Hierdurch werden Ihre Daten auch unseren Followern zugänglich gemacht.

Twitter verarbeitet Ihre Daten darüber hinaus für Zwecke wie den Betrieb der Plattform, die Sicherheit Ihres Accounts und um Ihnen relevantere Tweets, Personen, denen Sie folgen können, und Anzeigen anzuzeigen. Hierfür nutzt Twitter u.a. sogenannte Cookies, die auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert werden. Twitter verarbeitet darüber hinaus u.a. Ihre bei der Registrierung freiwillig angegebenen Daten wie Name, Nutzername, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Twitter erhält jedoch auch Informationen, wenn Sie sich z.B. Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Zu diesen sog. „Log-Daten” kann u.a. die IP-Adresse, Informationen zu den von Ihnen aufgerufenen Seiten oder Ihr Standort gehören.

Zur Auswertung Ihrer Daten benutzt Twitter ggf. Analyse-Tools wie Google-Analytics. Es ist nicht auszuschließen, dass Twitter Ihre Daten in Drittländer übermittelt und dort weiterverarbeitet. Die Heraeus Bildungsstiftung hat keinen Einfluss auf die Nutzung solcher Tools durch Twitter und erhält auch keine der bei der Analyse gewonnenen Daten.

Weitere Informationen bezüglich der Verarbeitung Ihrer Daten und zur Dauer der Speicherung durch Twitter, können Sie den Datenschutzhinweisen der Plattform entnehmen: https://twitter.com/de/privacy und den Informationen zu Cookies unter  https://help.twitter.com/en/rules-and-policies/twitter-cookies.

Informationen zu Einstellungsmöglichkeiten zur Verwaltung von Nutzerdaten stellt Twitter Nutzern unter folgenden Links zur Verfügung: https://support.twitter.com/articles/105576#, https://twitter.com/personalization und https://help.twitter.com/de/search?q=datenschutz.

Den Datenschutzbeauftragten der Twitter International Company können Sie mit Hilfe eines Formulars unter  https://help.twitter.com/forms/privacy kontaktieren.

 e) LinkedIn

Die Heraeus Bildungsstiftung betreibt ein Profil auf der Plattform „LinkedIn“ des Informationsdienstes LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie unsere LinkedIn-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Alternativ können Sie Teile über diese Seite angebotenen Informationen auch auf dieser Website abrufen.

Beim Besuch unserer LinkedIn-Seite erfasst LinkedIn unter anderem Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die durch Cookies erhoben werden. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der LinkedIn-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der LinkedIn-Seite zur Verfügung zu stellen. Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der LinkedIn verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. In welcher Weise LinkedIn die Daten aus dem Besuch von LinkedIn-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der LinkedIn-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange LinkedIn diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der LinkedIn-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von LinkedIn nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt.

Beim Zugriff auf eine LinkedIn-Seite wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an LinkedIn übermittelt. Nach Auskunft von LinkedIn wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei “deutschen” IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. LinkedIn speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z.B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist LinkedIn damit eine Zuordnung von IP- Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei LinkedIn angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit einer Kennung. Dadurch ist LinkedIn in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen LinkedIn-Seiten. Über in Websites eingebundene LinkedIn-Buttons ist es LinkedIn möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem LinkedIn-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Wenn Sie die beschriebene Datenverarbeitung vermeiden möchten, sollten Sie sich bei LinkedIn abmelden bzw. die Funktion “angemeldet bleiben” deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden LinkedIn-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere LinkedIn-Seite nutzen, ohne dass Ihre LinkedIn-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine LinkedIn-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für LinkedIn erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Wir als Anbieter des Informationsdienstes erheben und verarbeiten darüber hinaus keine Daten aus Ihrer Nutzung unseres Dienstes.

Welche Informationen LinkedIn erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt LinkedIn in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu LinkedIn sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy verfügbar.

VIII.     Weitergabe von Daten an (weitere) Dritte

Einige Daten müssen wir unter strenger Einhaltung des geltenden Datenschutzrechts zusätzlich zu den in Zusammenhang mit den auf unserer Website genutzten Tools und Features darüber hinaus an Dritte weitergeben.

Zur inhaltlich-technischen Betreuung und Gestaltung unseres Online-Auftritts sowie Präsenz- und Onlineseminaren

Einige Daten müssen wir zur Abwicklung von Seminaren und Veranstaltungen unter strenger Einhaltung des geltenden Datenschutzrechts an die folgenden Dienstleister weitergeben.

In diesem Fall erfolgt der Umgang mit Deinen personenbezogenen Daten ausschließlich nach unserer ausdrücklichen Weisung und auf Basis einer Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Mit dieser Vereinbarung garantiert uns der Dienstleister, dass die Serviceerbringung in Einklang mit geltendem Datenschutzrecht steht. Die Hinzuziehung professioneller Anbieter entsprechender Services ist gesetzlich ausdrücklich vorgesehen und dient unserem berechtigten Interesse, unser Angebot für dich zu professionalisieren und betriebswirtschaftlich sinnvoll anbieten zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Wir bleiben auch in diesem Fall für den Schutz Deiner Daten verantwortlich.

Heraeus Infosystems GmbH und veedu GmbH

 Die von Ihnen im Rahmen der Anmeldung für ein Seminar angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und gehostet bei:

Heraeus Infosystems GmbH,

Heraeusstraße 12 – 14

63450 Hanau

und

veedu GmbH

vertreten durch den Geschäftsführer Julian Fürstenau

Sachsendamm 93

10829 Berlin

Realtime Board Inc. dba Miro

Zur Darstellung von Inhalten unserer Präsenz- und Onlineseminaren nutzen wir die Dienste von Miro, eine Online Whiteboard Plattform des Anbieters RealtimeBoard Inc. Die dabei erhobenen personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

RealtimeBoard Inc. dba Miro,

535 Mission St, San Francisco

California 94105, US

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Miro finden Sie in der Datenschutzerklärung von Miro unter: https://miro.com/legal/privacy-policy/.

 Mentimeter AB

Darüber hinaus nutzen wir für die Durchführung von Umfrage bzw. Abstimmung während eines Präsenz- oder Onlineseminars nutzen wir die Dienste von Mentimeter. Die dabei erhobenen personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

 Mentimeter AB,

Alströmergatan 22

SE-112 47 Stockholm.

 Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Mentimeter finden Sie in der Datenschutzerklärung von Mentimeter unter: https://www.mentimeter.com/privacy.

Zur Durchführung von Seminaren

Bei der Durchführung von Seminaren kommt zudem eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten – je nach Art des Seminars – an Hotels, Veranstaltungsorte oder Trainer etc. in Betracht. An Hotels und Veranstalter übermitteln wir in der Regel nur Ihren Vor- und Zunamen. An Trainer werden die personenbezogenen Daten, die bei der Registrierung für das Seminar erhoben und für dessen Durchführung von Interesse sind, weitergeleitet, insbesondere Vor- und Zuname, Schule und Funktion in der Schule.  Die Weitergabe der personenbezogenen Daten erfolgt lediglich zur Vertragserfüllung. Sie dient unserem berechtigten Interesse, unser Angebot für Sie zu professionalisieren (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Wir bleiben auch in diesem Fall für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich.

Weitergabe aufgrund gesetzlicher Verpflichtung

Wir behalten uns darüber hinaus vor, Ihre personenbezogenen Daten offenzulegen, wenn wir gesetzlich hierzu nachweislich verpflichtet sind oder deren Herausgabe seitens Behörden oder Strafverfolgungsorganen von uns in rechtskonformer Weise verlangt wird.

Ort der Datenverarbeitung und Datensicherheit

 Die Verarbeitung Ihrer Datenfindet überwiegend in Deutschland statt. Ihre Daten werden nur dann in ein Land außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Währungsraumes übermittelt, wenn für dieses ein angemessenes Schutzniveau im Sinne des Art. 45 Abs. 2 DSGVO festgestellt worden ist oder wenn geeignete Garantien im Sinne von Art. 46 Abs. 2 DSGVO vorliegen. Auf unserer Seite erfasste Daten werden auf dieser Basis gegebenenfalls in die Vereinigten Staaten (z.B. Google Inc., Facebook Inc., Microsoft Corporation etc.) weitergeleitet. Um Ihre Daten vor einem unberechtigten Zugriff und einem Missbrauch zu schützen, haben wir umfangreiche, dem Stand der Technik entsprechende technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen nach Maßgabe des europäischen Datenschutzrechts (Art. 32 DSGVO) getroffen und im Falle von Auftragsverarbeitung eine Vereinbarung gem. Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder, sofern dies durch den Gesetzgeber vorgesehen wurde, bis eine einschlägige Speicherfrist abgelaufen ist.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine rechtlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht, es sei denn, die Einverständnis zur Speicherung und Weiterverarbeitung wurde uns durch den Verbraucher erteilt.

Betroffenenrechte

Zur Ausübung der nachstehende Rechte können Sie jederzeit unseren Datenschutzbeauftragten (datenschutz@heraeus-bildungsstiftung.de)  wenden:

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit unentgeltlich Auskunft über den Umfang, die Herkunft und die Empfänger der gespeicherten Daten sowie den Zweck der Speicherung verlangen (Art. 15 DSGVO) verlangen. Wenn Sie Ihr Auskunftsrecht in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter der Heraeus Bildungsstiftung oder an den Datenschutzbeauftragten wenden.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie können die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten (Art. 20 DSGVO), sofern (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Recht auf Berichtigung: Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO). Ferner steht der betroffenen Person unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht zu, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden): Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist (Art. 17 DSGVO): (1) Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind. (2) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. (3) Die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor. (4) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. (5) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich.

Recht auf Widerspruch: Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO).

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung: Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO).

Bei einer Geltendmachung Ihrer Rechte uns gegenüber werden wir Ihren Anspruch prüfen und, soweit keine anderweitigen gesetzlichen Regelungen dem entgegenstehen, dem nachkommen. Über das Ergebnis werden wir Sie in Kenntnis setzen.

Die Einhaltung einer besonderen Form ist für die Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte nicht erforderlich. Schreibe zum Beispiel eine E-Mail an datenschutz@heraeus-bildungsstiftung.de oder nutze die Kontaktmöglichkeiten auf unserer Website.

XII.    Aktualisierung und Änderungen

Teile dieser Datenschutzerklärung können von uns geändert oder aktualisiert werden, ohne dass Sie vorher von uns benachrichtigt werden. Bitte überprüfen Sie jeweils die Datenschutzerklärung bevor Sie unser Angebot nutzen, um bei möglichen Änderungen oder Aktualisierungen auf dem neusten Stand zu sein.

Menü