Vor-Ort-Seminar für Klassenlehrer*innen: Klassenentwicklung fördern – sicher im Umgang mit Konflikten und Mobbing

Aus unterschiedlichen jungen Menschen eine starke Klassengemeinschaft zu machen, ist eine wichtige Herausforderung im Lehrberuf. Bewusste Führung und partnerschaftliche Beteiligung sind hierbei zentrale Komponenten.

In diesem Seminar erhalten Sie Gelegenheit, die Situation Ihrer Klasse zu analysieren und bewusst Interventionen zu planen – sei es für die allgemeine Weiterentwicklung der Klassengemeinschaft oder zur gezielten Auflösung einer schwierigen Klassensituation. Die Zusammenarbeit und Atmosphäre in einer Gruppe hängt stark davon ab, wie sich die Klasse als Team verhält und wie mit Konflikten umgegangen wird. Eine funktionierende Klassengemeinschaft ist somit eine wichtige Komponente in der Prävention von Mobbing.

Doch was genau sind Konflikte und wie unterscheiden sie sich von Mobbing? Schärfen Sie Ihren Blick für diese Themen und handeln Sie präventiv. In diesem Seminar erarbeiten Sie, wie Sie in Konfliktsituationen wirkungsvoll und nachhaltig intervenieren können, ohne sich zeitlich oder seelisch zu überfordern. Im Rahmen „Kollegialer Beratungen“ beleuchten Sie Ihre individuellen Praxisherausforderungen, um konkrete Lösungsansätze für Ihren Schulalltag zu finden.

Voraussetzung für die Teilnahme: Das Seminar richtet sich an Klassenlehrer*innen sowie Lehrkräfte, die Klassen- bzw. Kursverantwortung tragen.


Inhalte des Seminars

  • Faktoren erfolgreicher Zusammenarbeit in Teams und Gruppen kennen
  • Gruppendynamik und Gruppenentwicklung verstehen und als Lehrkraft fördern
  • Den Spagat als Führungskraft und Prozessbegleiter*in reflektieren und meistern
  • Konflikte und deren Eskalationsgrad einschätzen können und professionell moderieren
  • Mobbing frühzeitig erkennen und Interventionen gekonnt umsetzen
  • Beratung von Praxisfällen
  • Die eigenen Kompetenzen als Gruppenentwickler reflektieren und ausbauen

Einzelne Elemente wurden aus dem früheren Seminar „Der Klassenlehrer im Kontakt“ übernommen. Für nähere Auskünfte kontaktieren Sie uns gerne.

Mehr zum Thema Mobbing in der Schule.

850,00 € (inkl. Trainer, Materialien, Räumlichkeiten, Verpflegung) für Einzelbeauftragungen durch öffentliche Schulen

Max. Teilnehmerzahl: 15

Hinweis:

Dieser Kurs ist ausschließlich "vor Ort" als Grupperveranstaltung buchbar.

Aufgrund der momentanen Situation ist dieses Seminar erst wieder ab Frühjahr 2021 buchbar. Bei Interessen wenden Sie sich bitte an uns!

Ihre Ansprechpartnerin

Verena Czyzewski

Seminarorganisation

Telefon: 06181 428938-32

verena.czyzewski@heraeus-bildungsstiftung.de

Menü