Fußball-Weltmeister Philipp Lahm ist neuer Stiftungsbotschafter der Heraeus Bildungsstiftung

Die Arbeit der Heraeus Bildungsstiftung wird künftig durch einen prominenten Münchner unterstützt. Vorstandsvorsitzende Dr. h.c. Beate Heraeus hat Fußball-Weltmeister Philipp Lahm offiziell zum Botschafter der Hanauer Stiftung ernannt. Die Heraeus Bildungsstiftung ist vom Engagement des 31-Jährigen für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen begeistert und sieht großes Potenzial in der Zusammenarbeit. Der Profifußballer unterstützt mit seiner 2007 gegründeten Philipp-Lahm-Stiftung junge Menschen dabei, ihre individuellen sportlichen und persönlichen Fähigkeiten zu entdecken und auszubauen. In Sommercamps entwickeln Kinder in Workshops, Spielen und Exkursionen Kompetenzen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Persönlichkeit. Zudem motiviert die Stiftung zur Teilnahme an Bildungsangeboten und fördert durch Sport die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

„Wir sind froh und stolz, eine herausragende Persönlichkeit wie Philipp Lahm als Botschafter für unsere Stiftung auszeichnen zu können. Als Profifußballer und Mannschaftssportler übernimmt er mit seiner Stiftung insbesondere für Kinder und Jugendliche einen wichtigen Impuls für die Persönlichkeitsentwicklung. In seinen Sommercamps gibt er Schülern die Chance, sich auszuprobieren und mit viel Spaß vielfältige Erfahrungen zu sammeln. Er vermittelt damit Werte wie Teamgeist, gegenseitigen Respekt und Verantwortungsbewusstsein, die für den gesellschaftlichen Zusammenhalt so wichtig sind. Mit ihren Projekten ergänzt die Philipp Lahm-Stiftung in idealer Weise die Arbeit der Heraeus Bildungsstiftung, die einen ähnlichen Ansatz für die Zielgruppe Lehrer wählt“, erklärte Dr. h.c. Beate Heraeus.

Beide Stiftungen wollen sich künftig in gemeinsamen Projekten für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen einsetzen und in ihrer Arbeit gegenseitig unterstützen. So plant die Philipp Lahm-Stiftung mittelfristig, ihre Sommercamps auch in Hessen durchzuführen. Zudem ist es das Ziel beider gemeinnütziger Organisationen, sich stärker als bisher mit gesellschaftlichen Entscheidungsträgern und der Wirtschaft zu vernetzen und dabei auch Synergien zu nutzen.

„Ich möchte mich für die Anerkennung meines bisherigen Engagements durch die Heraeus Bildungsstiftung herzlich bedanken und freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit. Die Erfahrungen aus meinen Projekten zeigen mir, dass gerade junge Menschen einerseits die Möglichkeit brauchen, sich frei zu entfalten, andererseits aber auch Bezugspersonen und Regeln. Lehrer haben durch den täglichen Umgang einen großen Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder. Die Heraeus Bildungsstiftung führt deshalb Seminare für Lehrer durch, um diese auf den schulischen Alltag auch abseits der Unterrichtsinhalte vorzubereiten. Für mich passt dieser Ansatz sehr gut zu den Zielen, die ich auch in meinen Projekten verfolge. Ich denke, wir können gemeinsam noch mehr erreichen.“ so Philipp Lahm.

Im Video: Dr. h.c. Beate Heraeus, Vorstandsvorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung, im Gespräch mit dem neuen Stiftungsbotschafter Philipp Lahm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü