TELLUS | miteinander lehren – voneinander lernen

Video

Um Lehrkräfte und Fachkräfte der Sozialpädagogik an Beruflichen Schulen zu unterstützen, hat die Crespo Foundation im August 2016 gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Frankfurt University of Applied Sciences das Service Learning-Programm TELLUS aufgebaut. Studierende der relevanten Fachbereiche unterstützen in multiprofessionellen Teams die Schüler*innen und arbeiten eng mit den Fachkräften zusammen. In diesem Jahr sind es 28 Studierende von vier Hochschulen aus den Studiengängen Lehramt, Soziale Arbeit, Wirtschaftspädagogik, Erziehungswissenschaften und Psychologie.

Das Programm „TELLUS|miteinander lehren – voneinander lernen“ befindet sich mittlerweile im fünften Programmjahr. Es beteiligen sich inzwischen sieben Berufliche Schulen in Frankfurt und Umgebung sowie Gießen und vier Hochschulen in Frankfurt, Gießen und Darmstadt. TELLUS leistet an den kooperierenden Schulen einen wichtigen Beitrag zur schulischen und beruflichen Integration junger Menschen mit Migrationsgeschichte. TELLUS richtet sich an Schulformen an Beruflichen Schulen, die von jugendlichen Seiteneinsteiger*innen (Geflüchtete, Spätaussiedler*innen und Zugewanderte) besucht werden. Durch sprach- und sozialpädagogische Förderung sowie allgemeinbildenden Unterricht wird der Übergang in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt vorbereitet.

Eine Trainerin der Heraeus Bildungsstiftung beteiligt sich regelmäßig mit dem Seminar „Gesprächsführung, Fragetechniken, Feedback geben“ an der Qualifizierung der Studierenden, das immer im Oktober stattfindet. Darüber hinaus moderiert Julia Reis, Referentin Programmentwicklung bei der Heraeus Bildungsstiftung, die Halbjahresworkshops mit den Fachkräften und Studierenden – in diesem Jahr in digitaler Version.

TELLUS – ein Programm der Crespo Foundation

in Kooperation mit Beruflichen Schulen, dem Evangelischen Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V., der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V., der Frankfurt University of Applied Sciences, der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Technischen Universität Darmstadt und der Hochschule Darmstadt. Begleitet und unterstützt von der Heraeus Bildungsstiftung und der JPMorgan Chase Foundation.

Menü