didacta-Talk: Schulleitungen als starke Vorbilder

Artikel

Schulleitungen sind Führungskräfte, Kommunikationstalente, Lust- und Mutmacher:innen, Motivator:innen und vor allem Vorbilder in herausfordernden Zeiten. Nicht nur für ihr Kollegium, sondern für die gesamte Schulgemeinschaft. Wie schaffen sie es bei den aktuellen, gesellschaftlichen Veränderungen zu steuern und zu motivieren und ihr Team mitzunehmen? Gibt es Tipps und Impulse, die es sich zu teilen lohnt? Wir kommen auf der didacta 2022 am 9. Juni, 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr,  auf dem Forum Bildungsperspektiven mit der Politik und Preisträger:innen des Deutschen Lehrkräftepreises – Unterricht innovativ aus der Kategorie „Vorbildliche Schulleitung“ ins Gespräch. Der Deutsche Lehrkräftepreis – Unterricht innovativ wird veranstaltet vom Deutschen Philologenverband und der Heraeus Bildungsstiftung. Er zeichnet engagierte Lehrkräfte, innovative Unterrichtsprojekte und vorbildliche Schulleitungen aus.

Unsere Talkgäste: 

  • Karin Prien,  Kultusministerin Schleswig-Holstein und Präsidentin der KMK (angefragt)
  • Martin Fugmann, Vorstandsmitglied der Heraeus Bildungsstiftung | Schulleiter und Leiter der Abteilung Bildung und Digitalisierung bei der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte in Dortmund (DAPF)
  • Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Bundesvorsitzende Deutscher Philologenverband
  • Susanne Schäfer, Schulleiterin Grundschule Herten Mitte  | Susanne Schäfer gewann 2020 mit ihrer Kollegin Stephanie Lehmann den ersten Preis in der Kategorie „Vorbildliche Schulleitung“ des Deutschen Lehrkräftepreises – Unterricht innovativ.
  • Susanne Schulte, Pädagogische Schulleiterin Montessori Reformschule Dorsten | Susanne Schulte gewann 2021 den zweiten Preis in der Kategorie „Vorbildliche Schulleitung“ des Deutschen Lehrkräftepreises – Unterricht innovativ.

Moderation: Michel Abdollahi 

Menü