Übergabe der mobilen Sprachschule „ComBox“ an die Ludwig-Geißler-Schule am 01.06.2016 in der Hessischen Fördereinrichtung für junge Flüchtlinge in Hasselroth

IMG_0412In Hasselroth übergab die Heraeus Bildungsstiftung am Mittwoch, den 1. Juni 2016, die mobile Sprachschule ComBox an die Ludwig-Geißler-Schule in der Hessischen Fördereinrichtung für junge Zugewanderte. Die Aufstellung der mobilen Sprachschule wurde durch eine Förderung der Heraeus Bildungsstiftung ermöglicht, um die Schüler und Schülerinnen, meist minderjährige Flüchtlinge, beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen und eine Integration in die Gesellschaft zu ermöglichen. An der Veranstaltung nahmen unter anderem der Staatssekretär des Hessischen Kultusministeriums Dr. Manuel Lösel, die Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Darmstadt Brigitte Lindscheid sowie die Vorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung Dr. h.c. Beate Heraeus teil.

Die ComBox ist eine Erfindung der SOLARIS Raummodule GmbH und wird gefördert durch den Verein zur Integration von Flüchtlingen e.V. Sie hilft mit ihren technischen und lernpädagogischen Voraussetzungen jungen Flüchtlingen und auch ihren Eltern beim Erlernen der deutschen Sprache. Flüchtlinge haben die Möglichkeit unter Aufsicht Online-Sprachkurse zu absolvieren. Die erste ComBox wurde im März 2016 in Ruppach-Goldhausen (Rheinland-Pfalz) installiert und erzielt seitdem durchweg positive Ergebnisse.

Die ComBox wurde jungen Flüchtlingen der InteA-Klassen (berufsvorbereitende Intensivklassen) auf dem Gelände der Hessischen Fördereinrichtung in Hasselroth zur Verfügung gestellt, um ein selbstständiges Lernen zu ermöglichen. Begleitet werden die Schüler/-Innen von den Lehrern der Ludwig-Geissler-Schule, die mit diesem Sprachförderprogramm vertraut sind.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Ansprache des Schulleiters der Ludwig-Geißler-Schule Dr. Kurt Herget, der sich insbesondere bei den engagierten Lehrern für die gute Zusammenarbeit bedankte. „Die Vermittlung der Sprache, das Medium des Wissens ist ein wichtiger Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe unserer jungen Leute.“

Auch Brigitte Lindscheid betonte, wie wichtig der Spracherwerb für die Integration ist. „Und Integration ist etwas, an dem wir alle gemeinsam arbeiten müssen“, so die Regierungspräsidentin.

Der Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium, Dr. Manuel Lösel, zeigte sich erfreut über die Anschaffung der ComBox. „Wir sind der Überzeugung, dass Bildung der entscheidende Motor einer erfolgreichen Integration hier in Hessen und Deutschland ist. Bildung und Integration sind aber nur dann erfolgreich, wenn wir uns alle gemeinsam dieser großen Aufgabe stellen und Hand in Hand zusammenarbeiten. Die Integration der Sprach-Box hier an der Ludwig-Geißler-Schule ist daher ein wunderbares Beispiel für dieses notwendige Miteinander. Ich danke der Heraeus Bildungsstiftung sehr für ihr Engagement und hoffe, dass noch viele Schülerinnen und Schüler davon profitieren können.“ Diese Ansicht bestärkte auch Hanaus Schuldezernent Axel Weiss-Thiel.

„Der Heraeus Bildungsstiftung liegt es sehr am Herzen, einen aktiven Beitrag zur Integration zu leisten und für ein gutes Zusammenleben zu sorgen. Da Sprache der Schlüssel zu einem Miteinander über Kultur- und Ländergrenzen hinweg ist, sind wir stolz, ein Projekt zu initiieren und zu unterstützen, das dazu beiträgt, Bildungsengpässe gerade zu Beginn einer neuen Lebensphase in Deutschland effektiv und rasch zu beseitigen.“, so Dr. h.c. Beate Heraeus.

Im Anschluss eröffnete Dr. h.c. Beate Heraeus die ComBox und übergab sie an die Ludwig-Geißler-Schule.

Menü